Der Instrumentalist

Erster Kontakt mit dem Klavier schon als Kleinkind bei den Großeltern, die die ausdauernden spielerischen Erkundungen mit großer Geduld ertragen. Als Siebenjähriger dann geordneter Klavierunterricht. Ein Jahr später die Begegnung mit einer erzgebirgischen Silbermannorgel – eine Liebe auf den ersten Ton. Trotz der für viele Pedal-Passagen noch etwas zu kurzen Beine nun auch Unterricht auf diesem königlichen Instrument.

Als Präfekt des Thomanerchores dann öffentliche Auftritte an Klavier und Orgel als musikalischer Begleiter des Chores.

Nach dem Abitur Studium im Fach Klavier und vokaler Korrepetition in Leipzig. Später viele Jahre Opernerfahrung in diesem Beruf. Auftritte als Liedbegleiter.

Seit 2006 regelmäßig musikalischer Assistent bei den Bayreuther Festspielen. Damit verbunden die intensive Begegnung mit dem Werk Richard Wagners, dessen künstlerischer Universalansatz für das WAGNIS-Projekt mit Pate steht.